#Duft-Zauber N°3: Liebling der Woche: Cajeputöl

Bei den Temperaturunterschieden, die uns in der nächsten Zeit im Frühling wieder erwarten (T-Shirt in der Sonne - Wollpulli im Schatten...permanentes An-und Ausziehen;), kann es schon immer wieder mal zu Erkältungen kommen.

Ein wunderbares Helferlein in so einem Fall ist das Cajeputöl.

Das Cajeputöl ist in Geruch und Wirkung dem Eukalyptusöl ähnlich; es ist allerdings viel milder und zarter und deshalb auch für Kinder geeignet und für Menschen mit empfindlichen Bronchien sehr unterstützend. Seit dem 17. Jahrhundert wird Cajeput bei uns in Europa verwendet, ist in Arzneibüchern beschrieben und in Apotheken erhältlich.


Das hellgelbe ätherische Öl wird in der Pflanzenheilkunde als "Antiseptikum der Natur" bezeichnet und wirkt keimtötend, schleimlösend, antiviral und schmerzlindernd.

Es wird besonders gern bei Erkältungen, Ohren- oder Zahnschmerzen (vermischt mit gutem Johanniskrautöl zur äußeren Anwendung), aber auch bei Muskelentzündungen oder Nervenschmerzen eingesetzt.


Bei Husten oder Atemwegsbeschwerden kann man mit dem Öl sehr gut inhalieren (1 Tropfen Cajeputöl mit 1 EL Meersalz in heißem Wasser). Auch in der Duftlampe oder im Diffuser (3 Tropfen Cajeputöl, eventuell kombiniert mit 2 Tropfen Thymianöl) wirkt das ätherische Öl befreiend auf die Atemwege.

Ich persönlich gebe auch gerne 2 Tropfen ins Badewasser, wenn sich eine Erkältung ankündigt.

Es ist wundervoll wie unmittelbar diese naturreinen ätherischen Öle wirken!


Bei Interesse findest du in unserem Online-Shop unter der Rubrik NATURKOSMETIK alle Infos zu den #feeling Ölen und zum Bestellprozedere.

Solltest du Fragen haben, melde dich gerne unter pflanzenkraft2020@gmail.com

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen